Sie sind hier: Gefahrgutbeauftragter/ EU-Sicherheitsberater

Gefahrgutbeauftragter/ EU-Sicherheitsberater (aller Verkehrsträger)

Vorteile eines externen Gefahrgutbeauftragten

Der Gefahrgutbeauftragte muss nicht nur eine entsprechende Ausbildung (je Verkehrsträger) samt Prüfung absolvieren, er muss auch stets auf dem neusten Stand aller wichtigen und relevanten Änderungen bzw. Vorschriften des Gefahrgutrechtes sein. Aller 2 Jahre Neuerungen im Gefahrgutrecht mit halbjährlicher Übergangsfrist. Alle 5 Jahre Fortbildung mit Prüfung vor der Industrie-und Handelskammer.

Das ADR/ RID stellt die ausdrückliche Forderung, dass der Gefahrgutbeauftragte in der Lage sein muss, seine Aufgaben wahrzunehmen. Dazu gehören Arbeitsmittel und auch Literatur, genauso wie die Zeit, die nachweislich zur Verfügung stehen muss.

Alle Personen, die an einem Transport gefährlicher Güter beteiligt sind, müssen regelmäßig und ausreichend geschult werden.

  • Vom Fahrzeughalter oder Absender beschäftigtes Personal
  • Das be- und entladende Personal
  • Sonstiges betroffenes Personal

Die Unterweisung muss entsprechend den Verantwortlichkeiten und Aufgaben der Personen geschult werden. Hierüber ist eine Teilnahmebescheinigung mit Inhalt und Zeiten auszustellen.

Weitere Punkte sind zu erfüllen:

  • Regelmäßige Überwachungen der beauftragten uns sonstigen verantwortlichen Personen. Es werden dementsprechende Protokolle erstellt, so dass Schwachstellen für sie transparent werden. Sie können jederzeit der Behörde nachgewiesen werden.
  • Unverzügliche Anzeige von Mängeln an den Unternehmer oder Inhaber des Betriebes (auf Mängelbeseitigung hinwirken)
  • Erstellung eines Jahresberichtes innerhalb eines halben Jahres nach Ablauf des Geschäftsjahres

Aufbewahrung durch den Unternehmer: fünf Jahre; Vorlage auf Verlangen der zuständigen Überwachungsbehörden

  • Erstellung eines Unfallberichtes
  • Einführung der Security-Vorschriften (Kapitel 1.10 ADR)

Der externe Gefahrgutbeauftragte bietet jederzeit die erforderliche Rechtssicherheit in Sachen des Gefahrgutrechtes. Die Fa. WESSELHOEFT ist 24 Stunden erreichbar.

Dies ist nur ein Auszug: Wir sorgen dafür, dass Ihr/ dem Unternehmen kein Organisationsverschulden vorgeworfen werden kann!

Bezüglich:

  • Schulungen und Überwachung der beauftragten Personen
  • Schulungen und Überwachung der sonstigen verantwortlichen Personen
  • Überwachung der Beförderungseinheiten
  • Beratung bezüglich Beförderungseinheiten und Lager
  • Beratung und Hilfestellung der ordnungsgemäßen Verpackungen und des Verpackens
  • Kennzeichnungen und Bezettelungen von Verpackungen, Containern usw.
  • Erstellung der Beförderungspapiere aller Verkehrsträger
  • Bereitstellung der Schriftlichen Weisung aller gewünschten Sprachen
  • Bereitstellung der Checklisten zur Überwachung:
    • verpackter Ware/ lose Schüttung/ beauftragte Personen usw.
  • Transportvorschriften je Klasse
  • Einleiten der Mängelbeseitigung
  • Unterstützung beim Schreiben des Mängelberichtes
  • Erstellung von Bestellungsurkunden
  • Unterstützung bei der Festlegung der Vertreterregelung
  • Unterstützung bei der Erstellung von Anweisungen
  • Bearbeitung von Anhörungen
  • Anzeigen im Gefahrgutbereich
  • Erstellen des Jahresberichtes gemäß Jahresberichtes gemäß GbV §8
  • Vorbereitung zur Zertifizierung im Gefahrgutbereich
  • Erstellung des Sicherungsplanes nach Kap. 1.10 ADR
  • 24 Stunden Erreichbarkeit durch Notfalltelefon!

    Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

nach oben